Einsatzübung Anton-Heinen-Haus 2012

Kategorie: Aktuelles und Co
Zugriffe: 50

 

"MAYDAY MAYDAY MAYDAY"  lautete es über Funk "Angriffstrupp 1  an Gruppenführer  ein Kamerad verletzt". Dieser Notruf sorgte für Funkstille. Nach dem Sicherheitstrupp-Konzept sprachen nur mehr der Trupp in Not, der Sicherheits- trupp und der Gruppenführer. Vorrangig ging es darum, wo sich der verunfallte Trupp genau befand und in welcher Lage er war. Hierzu leistete die Atemschutzüberwachung wertvolle Dienste.

Der Sicherheitstrupp wurde zur Rettung ins Objekt entsandt und konnte den verletzten Kameraden in Sicherheit bringen.

Nach Übungsende gab es die übliche Manöverkritik: es wurden nochmals die einzelnen Abläufe im Ernstfall besprochen,

auf Verbesserungen hingewiesen und eventuelle Gefahren erläutert.